Kalkulationsmethoden für Schnitt-, Stanz- und Biegewerkzeuge

Klicken Sie hier für den aktuellen Seminar-Termin.
Der Termin auf dieser Seite ist bereits gelaufen.

Seminar-Themen

⇒ anzeigen
  • Einführung in die Werkzeugkalkulation
  • Werkzeugkalkulation auf Basis der ressourcenorientierten Prozesskostenrechnung
  • Checkliste zur Ermittlung des genauen Werkzeugkonzeptes für die Angebotskalkulation
  • Faktor-Kalkulation: Beurteilungskriterien für Schwierigkeitsgrade von Stanzteilen als Kalkulationsgrundlage für die Werkzeugauslegung
  • Regelbasierte Kalkulationsbausteine von Gesamtwerkzeugen und Einzelteilen
  • Normalieneinsatz für Schnitt-, Stanz- und Biegewerkzeuge
  • WORKSHOP: Teilnehmerfragen
  • Grundgerüst für das Kalkulieren von Schnitt-, Stanz- und Biegewerkzeugen
  • Kalkulationsmethoden für Stanzwerkzeuge
  • WORKSHOP: Kalkulationsbeispiel

Referent(en)

⇒ anzeigen
  • Andreas Heß, HSI GMBH, Erfurt
  • Dipl-.Wirt.-Ing. Tanja Leffin Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre, WZL der RWTH Aachen
  • Dipl.-Ing. Dieter Mattigkeit DEUTSCHES  INDUSTRIEFORUM  FÜR  TECHNOLOGIE, Kempen
  • Karl-Heinz Schubert, SCHUBERT  SOFTWARE & SYSTEME KG, Amberg
  • Uwe Strohm, STEINEL NORMALIEN GMBH, Villingen-Schwenningen
  • Dipl.-Ing. Michael Wilmsen, TransCat  GMBH, Karlsruhe

Teilnehmerkreis

⇒ anzeigen
  • Verantwortliche Bereichs- und Abteilungsleiter sowie Mitarbeiter aus
    • Vorkalkulation von Schnitt-, Stanz- und Biegewerkzeugen
    • Nachkalkulation  
    • Preisfindung / Angebotserstellung
    • Angebotsbearbeitung / Angebotsverfolgung
    • Projektleitung
    • Vertrieb / Verkauf

     

PDF


Termin

20. bis 21. November 2006

Durchführungsort

Wiesbaden

⇒ Infos zu Fördermöglichkeiten

Note letztes Seminar: 2.1

⇒ Weitere Seminar-Beurteilungen

Dieses Seminar ist grundsätzlich auch als Inhouse-Veranstaltung durchführbar.


Veranstalter

Deutsches Industrieforum für Technologie
Postfach 10 02 15
D-47879 Kempen

Tel. 02152 - 1015 oder 1016
Fax 02152 / 518221
E-Mail info@dif.de