• +49 2152 1015

 |  

Christmas-Special

auf Seminar-Anmeldungen bis 31.12.2019

bis 31.12.2019

Weiterqualifikation zum Werkzeugkonstrukteur für Kunststoff-Spritzgieß-Werkzeuge

Block A – 01. bis 04. März 2015 in Bad Herrenalb
Block B – 03. bis 06. Mai 2015 in Bad Herrenalb
3.250 € + MwSt.
2.600 € + MwSt.  bei 20% Rabatt bis 31.12.2019
Seminar Weiterqualifikation zum Werkzeugkonstrukteur für Kunststoff-Spritzgieß-Werkzeuge
Ausführliche Programmfolge

Alle Informationen finden Sie auch im PDF.

4.5/5
(80)
Share

seminar-inhalte

  • Grundlagenkenntnisse zur Verarbeitung von amorphen- undteilkristallinen Thermoplasten
  • Grundlagen zum Spritzgießprozess und Aufbaudes Spritzgießwerkzeuges
  • Grundlagen der Artikelgestaltung
  • Grundlegende Bestandteile zur Auslegung vonSpritzgießwerkzeugen
  • Die wichtigsten Berechnungsgrundlagen für dieWerkzeugauslegung von Spritzgießwerkzeugen
  • Grundlagen zur Formteilgestaltung
  • Die Grundlagen des Konstruierens von Spritzgießwerkzeugen- Fallstudien zur CAD-Werkzeugkonstruktion
  • Konstruktive Auslegung einer konturgerechtenWerkzeugtemperierung
  • Erläuterung der Projektarbeit
  • Das Fachwissen zum Konstruieren von Spritzgießwerkzeugen
  • Normalien, Werkzeug- und Funktionselemente für den Formenbau
  • Grundlagen zur Angusskanaltechnik mit Leistungsberechnungen
  • Anschnitt-Technologie- Berechnung mit Näherungsformel und Tabellenwert
  • Prozessgerechte und exakte Werkzeugtemperierung
  • Vorstellung der Projektarbeiten durch die Teilnehmer
  • Wartungsarme Werkzeuge durch Beschichtenvon Funktionseinheiten
  • Erweitertes Fachwissen für das Konstruierenvon Spritzgießwerkzeugen
  • Werkzeugkonstruktion für die Offerterstellungvon Spritzgießwerkzeugen
  • EDV-unterstützte Werkzeugauslegung fürKunststoff-Spritzgießwerkzeuge
  • Werkzeugwerkstoffe für Spritzgießformwerkzeuge
  • Konstruktive Einbindung des Heißkanalsystemsim Spritzgießwerkzeugaufbau
  • Etagenwerkzeuge mit Heißkanal
  • Wärmebehandlung von Kunststoffformen unter Berücksichtigungeiner nachfolgenden Oberflächenbehandlung
  • Einsatz von Temperatur und Druckmessfühlerin Kunststoff-Spritzgusswerkzeugen

Referenten

  • Franz Beitl, ehem. ARBURG GMBH, Loßburg
  • Peter Bieri, FOBOHA (Switzerland) AG, CH-Muri
  • Dipl.-Ing. Udo Daniels, NOVOPLAN INGENIEUR GMBH, Aalen
  • Dipl.-Ing. Jürgen Emich, Synventive GmbH, Bensheim
  • Dipl.-Ing.(FH) Marc Geile, BÖHLER-UDDEHOLM DEUTSCHLAND GMBH, Düsseldorf
  • Dipl.-Ing. Wolfgang Homes, PSG Plastic Service GmbH, Mannheim
  • Dipl.-Ing. Sven Theissen, Plastics Engineering Group GmbH, Darmstadt
  • Prof. Dr.-Ing. Franz Wendl, FH Südwestfalen Iserlohn
  • Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilmsen, Tsetinis Tooling GmbH, Karlsruhe
No items found

Teilnehmerkreis

  • Kunststoff-Formteilkonstrukteure
  • Werkzeugkonstrukteure
  • Werkzeugmechaniker, Formenbauer
  • Mitarbeiter aus dem Werkzeug- und dem Betriebsmittelbau
  • Arbeitsvorbereiter für den Werkzeugbau
  • Mitarbeiter aus dem Spritzgießbetrieb
  • Mitarbeiter aus der Qualitätssicherung
  • Werkzeugmechaniker aus der Instandhaltung von Spritzgießwerkzeugen

Location & Kontakt

Veranstaltungsort

Veranstalter

Deutsches Industrieforum
für Technologie
Tulpenstr.10
D-47906 Kempen

  • +49 21 52 / 10 15
  • info@dif.de
  • www.dif.de

Haben Sie eine Frage zu diesem Seminar?

WEItere Infos

Inhouse-Seminar-Angebot

Dieses Seminar können Sie grundsätzlich auch firmenintern durchführen lassen. So haben Sie die Möglichkeit, auf unternehmensspezifische Probleme einzugehen, eigene Themenschwerpunkte zu setzen und eine effektivere Umsetzung des Seminarstoffes in Ihren betrieblichen Ablauf zu ermöglichen. Das Inhouse-Leistungsangebot gibt Ihnen einen Überblick über Kosten und Leistungen sowie die Möglichkeit einer Inhouse-Seminar-Anfrage.

Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten der Unterstützung und finanziellen Förderung beruflicher Weiterbildung. Die Seite arbeitsagentur.de (externer Link) bietet eine Übersicht der verschiedenen bundesweiten sowie länderspezifischen Fördermöglichkeiten.

Our company is a collective of amazing people striving to build delightful products.

It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal. It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as opposed to using.

No items found