AKTUELLER HINWEIS – Auf Grund von Corona finden im April einige Veranstaltungen als reine Live-Webinare statt.

 | 
 | 

ACHTUNG: Dieser Termin ist bereits gelaufen. Klicken Sie hier, um zum aktuellen Termin zu gelangen.

Kalkulationsmethoden für Kunststoff-Spritzgießwerkzeuge

Seminar Kalkulationsmethoden für Kunststoff-Spritzgießwerkzeuge
Seminar-Termin
01. bis 02. Juli 2019
Durchführungsort
D-76332 Bad Herrenalb
Teilnehmerpreis
980 € + MwSt.

seminar-inhalte

  • Übersicht der Kalkulationsmethoden im Werkzeugbau
  • Verschiedene Kalkulationsverfahren für Werkzeuge
  • Ähnlichkeitskalkulation
  • Schätzwertbetrachtung
  • Detaillierte Kostenanalyse
  • Parametrisierte Werkzeugkostenanalyse
  • Softwareübersicht
  • Grundlagen der Ähnlichkeitskalkulation
  • Beschreibung der Kalkulationsmethode
  • Beispiel der Kalkulation
  • Der Pareto-Ansatz in der Ähnlichkeitsmethode
  • Grundlagen der statistischen und der analytischen Kalkulation
  • Schnelle und ausreichend genaue Vorkalkulation der Werkzeugkosten
  • Anwenden von Kalkulationsgruppen mit additiver Kostenstruktur
  • Die Gruppen beinhalten: Formnest, Grundaufbau, Backenwerkzeug, Dreiplattenwerkzeug, Anguss-, Temperier-und Auswerfersystem, Schieber, Ausschraubeinheiten
  • Ausführungsqualität in drei Güteklassen
  • Einflussgrößen auf die Herstellkosten des Formnestes
  • Vorbereitung zum Kostenworkshop
  • WORKSHOP
    Gruppenarbeit und Diskussion:
    – Kalkulieren eines Werkzeuges anhand eines Fortmteiles / einerFormteilzeichnung
  • Werkzeugkalkulationen in der Praxis
  • Analyse Pflichtenheft / Ausarbeitung Lastenheft
  • Was will, respektive was braucht der Kunde?
  • Kostenauswirkung durch den Einsatz von unterschiedlichen Kühltechnologien
  • Auswirkung auf Teilequalität / Zykluszeit
  • Kostenauswirkung durch den Einsatz von Heißkanalsystemen
  • Auswirkung auf Teilequalität / Zykluszeit / Materialeinsparung
  • Kostenauswirkung durch die exakte Definition der Werkzeugauslegung und den anschließenden Einsatz unterschiedlicher Herstellverfahren
  • Unterhalt und Wartung
  • Ersatzteile
  • Gewährleistung / Garantien
  • Vorkalkulation mit EDV-Unterstützung
  • Vorstellung WerkzeugkostenanalysesoftwareTeamcenter Tooling Cost Management
  • Kalkulationsmethoden im Großformenbau (Spezialspritzgießwerkzeuge)
  • Etagenwerkzeuge
  • Mehrkomponenten-Werkzeuge
  • Hart-Weich-Kombination
  • Großwerkzeuge ab Werkzeuggewicht 20 to.
  • Sonderwerkzeuge wie Hinterspritztechnik GID-Technik

Referenten

  • Peter Bieri, MOULD & PROCESS ENGINEERING, Ställistr. 3, CH-5724 Dürrenäsch
  • Dipl.-Ing. (FH), GF Michael Wilmsen, TSETINIS TOOLING GMBH, Karlsruhe
No items found

Teilnehmerkreis

  • Verantwortliche Bereichs- und Abteilungsleiter sowie Mitarbeiter aus
  • Vorkalkulation von Spritzgießwerkzeugen
  • Nachkalkulation von Werkzeugen
  • Kalkulation von Kunststoff-Betriebsmitteln
  • Angebotserstellung / Angebotsbearbeitung,Preisfindung
  • Vertrieb / Verkauf / Technischer Einkauf

Location & Kontakt

Veranstaltungsort

Veranstalter

Deutsches Industrieforum
für Technologie
Tulpenstr.10
D-47906 Kempen

Haben Sie eine Frage zu diesem Seminar?

WEItere Infos

Inhouse-Seminar-Angebot

Dieses Seminar können Sie grundsätzlich auch firmenintern durchführen lassen. So haben Sie die Möglichkeit, auf unternehmensspezifische Probleme einzugehen, eigene Themenschwerpunkte zu setzen und eine effektivere Umsetzung des Seminarstoffes in Ihren betrieblichen Ablauf zu ermöglichen. Das Inhouse-Leistungsangebot gibt Ihnen einen Überblick über Kosten und Leistungen sowie die Möglichkeit einer Inhouse-Seminar-Anfrage.

Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten der Unterstützung und finanziellen Förderung beruflicher Weiterbildung. Die Seite arbeitsagentur.de (externer Link) bietet eine Übersicht der verschiedenen bundesweiten sowie länderspezifischen Fördermöglichkeiten.

Newsletter

Stets aktuell informiert mit unserem Seminar-Newsletter. Jetzt eintragen!

Our company is a collective of amazing people striving to build delightful products.

It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal. It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as opposed to using.

No items found