SEMINAR

VA-NR 20-10-65

Wärmebehandlungsverfahren für metallische Werkstoffe

Teilnehmerkommentar:
"Das Seminar ist Gold wert im Bezug darauf in kürzester Zeit einen Gesamtüberblick über die Wärmebehandlung zu bekommen. Das Niveau... weiterlesen

Die ausführlichen Seminar-Themen und alle weiteren Details zu diesem Seminar finden Sie auch im PDF-Dokument.

Seminar-Themen

⇒ anzeigen
  • Metallkundliche Grundlagen
  • Aufbau metallischer Stoffe
  • Idealstruktur
  • Realstruktur
  • Legierungsbildung
  • Thermisch aktivierte Reaktionen
  • NEU Fe-Fe³C-Diagramm
  • Eisen-Kohlenstoff-Diagramm (Fe-Fe3C-Diagramm)
  • Begriffe(Ferrit, Austenit, Perlit, Fe3C, Eutektikum, Ledeburit, Eutektoid)
  • Gefügeausbildung (Gleichgewichtsgefüge)
  • Grundlagen der Wärmebehandlung von Stählen
  • Zustandsschaubild Fe-Fe3C
  • Umwandlungsverhalten legierter Stähle
  • ZTA-Schaubilder
  • ZTU-Schaubilder
  • Einsatzhärten im Gas
  • Aufkohlungsverfahren
  • Carbonitrieren
  • Härten
  • Begasungsverfahren
  • Prozessregelung
  • Eigenschaftsänderungen
  • Ofentechnik
  • Einsatzhärten unter Vakuum
  • Niederdruckaufkohlung
  • Plasmaaufkohlung
  • Hochdruckgasabschreckung
  • Vergleich verschiedener Kohlenwasserstoffe
  • Prozess
  • Ofentechnik
  • Chargenbeispiele
  • Nitrieren und Nitrocarburieren im Gas / Plasma
  • Verfahrensbeschreibung
  • Härtedaten, Zeichnungsangaben
  • Anwendungen und Werkstoff-Palette
  • Diskussion von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Gasnitrocarburieren
  • Glimmentladungstechnik
  • Prozessablauf
  • Eigenschaftsänderungen
  • Glühbehandlungen von Stählen
  • Spannungsarmglühen
  • Diffusionsglühen
  • Grobkornglühen
  • Perlitisieren
  • Weichglühen
  • Glühen auf kugelige Karbide
  • Normalglühen
  • Härten von Werkzeugstählen
  • Definition Werkzeugstahl
  • Metallurgische Grundlagen
  • Definition wichtiger Begriffe wie Aufhärtbarkeit, Einhärtbarkeit, Haltezeit
  • ZTU-Schaubild
  • Stahlauswahl / Dickenauswahl aufgrund der Einhärtbarkeit
  • Anlassen von Werkzeugstahl, Einfluss auf die Eigenschaften
  • Restaustenit
  • Einfluss des Härteprozesses auf die Korrosionsbeständigkeit korrosionsbeständiger Formenstähle
  • Verfahrensschritte beim Vakuumhärten
  • Risikofaktoren beim Härten von Werkzeugstahl
  • Minimieren von Härteverzug beim Härten von Werkzeugteilen
  • Randschichthärteverfahren
  • Physikalische Grundlagen
  • Werkstoffe für Induktionshärtung
  • Wichtige Kriterien bei der praktischen Anwendung
  • Anlagentechnik
  • Anwendungsbeispiele
  • Flammhärten
  • Induktionshärten
  • Laserstrahlhärten
  • Elektronenstrahlhärten
  • Bainitische Umwandlung
    – Werkstofftechnische Grundlagen, Verfahrenstechnik und Anwendung in der Praxis
  • Grundlagen der bainitischen Umwandlung in Stählen
  • Einflüsse auf die Umwandlungskinetik des Bainits
  • Differenzierung von oberem und unteren Bainit in der Metallografie
  • Verfahrenstechnik des kontinuierlichen und isothermischen Bainitisierens
  • Anlagentechnik für das Bainitisieren
  • Anwendung bainitischer Gefüge in der Praxis
  • Borieren
    - Effektiver Verschleißschutz für höchste Anforderungen
  • Boridschichten und deren Eigenschaften
  • Voraussetzungen
  • Nachwärmebehandlung
  • Anwendungen / Praxisbeispiele

Referent(en)

⇒ anzeigen
  • Dr. Winfried Gräfen, HANOMAG Lohnhärterei, Hannover
  • Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Grasemann, Härterei CARL GOMMANN GmbH, Remscheid
  • Dipl.Wirt.-Ing. Andreas Hunger, BORTEC GmbH & Co. KG, Hürth
  • Michaela Sommer, M.Sc. KIMW FORSCHUNGS-GMBH, Lüdenscheid
  • Dr.-Ing. Matthias Steinbacher, Institut für Werkstofftechnik, Bremen
  • Georg Zwick, voestalpine Edelstahl GmbH, Düsseldorf
  • Prof. Dr.-Ing. Franz Wendl, FH SÜDWESTFALEN ISERLOHN

Teilnehmerkreis

⇒ anzeigen
  • Mitarbeiter aus Warmbehandlungsbetrieben
  • Werkstofftechnologen
  • Konstrukteure
  • Versuchsingenieure
  • Fertigungstechnologen
  • Arbeitsablaufplaner, die Werkstoffe auszuwählen, zu veredeln und einzusetzen haben.

Termin

29. bis 30. November 2018

Dieses Seminar wird bereits zum 65. Mal angeboten.

Durchführungsort

D-47800 Krefeld
⇒ Karte / Adresse zeigen

Teilnehmerpreis

980,- €  + MwSt.

⇒ Infos zu Fördermöglichkeiten
PDF
Ausführliche Programmfolge


Note letztes Seminar: 1.4

⇒ Weitere Seminar-Beurteilungen

Dieses Seminar ist grundsätzlich auch als Inhouse-Veranstaltung durchführbar.


Veranstalter

Deutsches Industrieforum für Technologie
Postfach 10 02 15
D-47879 Kempen

Tel. 02152 - 1015 oder 1016
Fax 02152 / 518221
E-Mail info@dif.de