SEMINAR

VA-NR 60-55-02

Safety und Security in der Medizintechnik

Die ausführlichen Seminar-Themen und alle weiteren Details zu diesem Seminar finden Sie auch im PDF-Dokument.

Seminar-Themen

⇒ anzeigen
  • Risiken und Nebenwirkungen des grauen Hutes - sehen Sie nicht schwarz!
  • Warum Safety und Security in der Medizintechnik? - Übersicht zu Normen und Vorgehen
  • Begriffe der Security? - Übersicht zu best practices in der Gefahrenabwehr
  • Wie bestimme ich meine Anforderungen an Safety und Security?
  • Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, um meine Security im Safety- System zu verbessern?
  • Was sind Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei Safety und Security?
  • Was kann ich testen, und wo sind die Grenzen?
  • Patientendaten-Clouds, verbesserte klinische Therapien und Risiken
  • Dialyse: allgemeine Beobachtungen
  • Nieren-Register und die MONDO-Datenbank
  • Case Report: Euclid-Datenbank
  • Fazit
  • Datenschutz und Datensicherheit in der Medizintechnik
  • Zugriffe auf IT-Systeme mit Patientendaten
  • Datenschutzkonformer Support von eigenen Produkten
  • Sicherheit vs. Produktivität
  • Best Practices
  • Cybersecurity in der Medizintechnik – aus Sicht der Hersteller IT-Sicherheit und Datenschutz in IoT-Projekten
  • Abgrenzung des Themas
  • Die Zweckbestimmung
  • Die Rolle der Dokumentation
  • Pre-Market-Maßnahmen
  • Post-Market-Maßnahmen
  • Bezug zum Datenschutz
  • Ausblick: Neue Architekturen
  • Sichere intersektorale Kommunikation im Gesundheitswesen
  • Krankenhaus zu Krankenhaus
  • Krankenhaus mit Einweisern
  • Wo bleibt der Patient?
  • Ausführliche Diskussionsmöglichkeit mit den Referenten
  • Rechtsfragen rund um IoT und Digitalisierung
  • Rechtliche Grenzen der Data Ownership
  • Produkthaftung bei connected devices
  • Know-How-Schutz im IoT
  • Digitale Verträge
  • IT-Sicherheit und Datenschutz in IoT-Projekten
  • Die Risiken aufgezeigt
  • Die Vernetzung geht voran
  • Die häufigsten Schwachstellen
  • Für die Zukunft gerüstet sein
  • Angriffsszenarien auf IT-Systeme und Gegenmaßnahmen
  • Praxisbeispiel
  • Sichern sensitiver Informationen
  • Erstellung eines Angriffsbaums
  • Wirksame Schutzmechanismen
  • Sichere Geräte-Kommunikation
  • Stand der Technik 2017
  • Potenzielle Eingriffsszenarien und reale Vorfälle
  • Welche IT-Sicherheitsstrategie wählen?
  • Wer muss jetzt schon etwas unternehmen?
  • Der Patient im Mittelpunkt digitaler Gesundheitsdienstleistungen
  • Blick der AOK auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Spannungsdreieck der Digitalisierung
  • Digitalisierung muss Mehrwerte schaffen
  • Das Gesundheitsnetzwerk der AOK verbindet alle Leistungserbringer und stellt den Patienten in den Mittelpunkt
  • Umsetzung Patienten- und Gesundheitsakte der AOK
  • Weitere digitale Gesundheitsangebote
  • Fehler in der Medizintechnik
  • Menschliche Fehler
  • Technische Fehler
  • Mensch und Technik in Interaktion
  • Vernetzung mit der Welt - Der Mensch im Mittelpunkt
  • Kommunikation global
  • Mensch-Technik-Interaktion
  • Mensch-Mensch-Interaktion
  • high tech und high touch
  • Quo vadis?

Referent(en)

⇒ anzeigen
  • Olaf Feller, timeproof gmbh, Hamburg
  • Dr. med. Stefan R.M. Fennrich, Steinbeisunternehmen Medicus Munus, Tübingen
  • Thomas Haller, NewTec GmbH, Pfaffenhofen a.d.Roth
  • Dr. Georg Heidenreich, Siemens Healthcare GmbH, Erlangen
  • Prof. Dr. Thomas Klindt, Noerr LLP, München
  • Christian Klose, AOK Nordost
  • Joachim Luft, Luft Engineering, Leinfelden-Echterdingen
  • Prof. Dr. med. Oliver Peschel, Inst. für Rechtsmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Kevin Switala, Bomgar Germany GmbH, Hanau-Steinheim
  • Prof. Dr.- Ing. Jörg Vienken, ehem. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Usingen

Teilnehmerkreis

⇒ anzeigen
  • Unternehmer, Geschäftsführer, Manager und Entwickler im Bereich Medizintechnik
  • (Medizin-)InformatikerInnen
  • Leiter IT-Abteilungen, IT-Entwicklung
  • ProduktmanagerInnen
  • FertigungsexpertenInnen
  • ProjektleiterInnen
  • MedizinrechtlerInnen
  • LeiterInnen aus dem Gesundheitswesen

Termin

27. bis 28. Februar 2018

Durchführungsort

D-85764 Oberschleißheim / München
⇒ Karte / Adresse zeigen

Teilnehmerpreis

1280,- €  + MwSt.

⇒ Infos zu Fördermöglichkeiten
PDF
Ausführliche Programmfolge



Dieses Seminar ist grundsätzlich auch als Inhouse-Veranstaltung durchführbar.


Veranstalter

Deutsches Industrieforum für Technologie
Postfach 10 02 15
D-47879 Kempen

Tel. 02152 - 1015 oder 1016
Fax 02152 / 518221
E-Mail info@dif.de