| 
 | 

Kalkulationsmethoden für Schnitt-, Stanz- und Umformwerkzeuge

  • Der schnelle Weg zur Kostenermittlung für Angebote
  • Präsentation von neuentwickelten Software-Paketen

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer Grundlagen und praxisgerechte Informationen, wie sie die betriebsspezifischen Vorkalkulationen für Werkzeuge effektiver und genauer erstellen können.

Dieses Präsenz-Seminar wird jetzt auch als interaktives Live-Webinar zur gleichen Zeit angeboten. Hier kommen Sie zur Webinar-Seite.

Seminar Kalkulationsmethoden für Schnitt-, Stanz- und Umformwerkzeuge
Seminar-Termine

27. und 28. April 2021

 

Durchführungsort
D-76332 Bad Herrenalb
Teilnehmerpreis

980 € + MwSt.

Nutzen & Ziele

  • Sie werden sicherer in der exakten, betriebsgerechten Kalkulation
  • Sie lernen die Grundlagen zum Aufbau von PC-Kalkulationsprogrammenkennen, die Ihnen Ihre Kalkulationsarbeiten erleichtern
  • Sie erhalten zusätzlich verkaufsfördernde Argumentationshinweise, die Ihr Unternehmen – hier besonders der Vertrieb – unbedingt benötigen
  • Sie diskutieren Ihre Kalkulationsprobleme mit erfahrenen Fachreferenten und dem Teilnehmerkreis
  • Sie bekommen umfangreiche schriftliche Informationen in Form eines Handbuches und eines Downloads, der die PowerPoint-Präsentationen beinhaltet. Damit haben Sie eine wertvolle Informationsquelle als Nachschlagewerk an Ihrem Arbeitsplatz zur Verfügung

seminar-inhalte

  • Einführung in die Werkzeugkalkulation
  • Ressourcenorientierte Prozesskostenrechnung
    • Grundlagen der technischen Kostenrechnung
    • Prozessanalyse
    • Identifikation von Kosteneinflussfaktoren
    • Ermittlung des Kosteneinflusses
    • Vorstellung verschiedener Kalkulationsarten für die Kostenrechnung
    • Kalkulationsschritte
    • Integration der Kalkulation in das Auftrags-und Projektmanagement
  • Überblick über die Werkzeugarten der Schnitt-, Stanz-und Umformwerkzeuge
  • NEU Grundlagen und Aufbau von Folgeverbund-Werkzeugen
    • Grundsätzliche Übersicht der Schneid-und Umformprozesse
    • Aufbau und Klassifizierung von Folgeverbund-Werkzeugen
    • Durchsprache von Beispiel-Werkzeugen
    • Methodenplan als Grundlage der Kalkulation
  • Werkzeugmaterialien und Einsatz von Normalien
    • Eingesetzte Werkzeugstähle mit Abhängigkeiten zu Blechdicke undEinsatzzweck
    • Materialdaten
    • Herstellungsprozesse am Beispiel typischer Aktivelemente (eingesetzte Fertigungsprozesse)
    • Auswahl von Werkzeugelementen (Eigenfertigung oder Kaufteile)
    • Beispiele für verschiedene Platten und deren Einbringung von Aktivelementen (Bearbeitungen)
    • Übersicht verschiedener kalkulationsrelevanter Werkzeugbestandteile
  • Kalkulationsmethoden für Schnitt-, Stanz-und Umformwerkzeuge
    • Grundlagen der Werkzeugvorkalkulation
    • Feststellung der notwendigen Parameter zur Vorkalkulation von Stanz-und Umformwerkzeugen
    • Zerlegung des Werkzeugs in die einzelnen Grundbearbeitungen mit Berechnung der Herstellzeiten
    • Durchführung der Kalkulation mit allgemeinen Werten firmenspezifischübertragen
    • Rechnerunterstützung der Kalkulation auf Basis von Ähnlichkeitsbetrachtungen
  • Berechnungsbeispiel mit Auslegung eines Schnitt-, Stanz-und Umformwerkzeuges in verschiedenen Stufen
    • Schnelle und ausreichend genaue Vorkalkulationen der Werkzeugkosten
    • Anwenden von Kalkulationsgruppen mit additiver Kostenstruktur
    • Berechnung der Grund-und Aufbauplatten des Werkzeugs
    • Ermittlung der notwendigen Fertigungszeiten
    • Betrachtung der Zukaufelemente
    • Ermittlung der Kostentreiber mit Berechnung sämtlicher Schnittlängen und Bearbeitungsschritte
    • Addition der Gesamtkosten
    • Ergebnisbetrachtung
  • Kalkulation von Werkzeugen mittels EDV am Beispiel von Siemens Teamcenter Tool Costing
    • Nutzung von EDV zur Kostenermittlung des Werkzeugbeispiels
    • Durchführung von Kalkulationen mit Beispielen der Teilnehmer

Referent

<strong>Stefan Laumann</strong>

Stefan Laumann

Men at Work GmbH, Bietigheim

<strong>Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilmsen</strong>

Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilmsen

Tsetinis Tooling GmbH, Karlsruhe

Teilnehmerkreis

  • Vorkalkulation von Schnitt-, Stanz- und Biegewerkzeugen
  • Nachkalkulation
  • Preisfindung / Angebotserstellung
  • Angebotsbearbeitung / Angebotsverfolgung
  • Projektleitung
  • Vertrieb / Verkauf

Kontakt

Veranstalter

Deutsches Industrieforum
für Technologie
Tulpenstr.10
D-47906 Kempen

Haben Sie eine Frage zu diesem Seminar?

WEItere Infos

Inhouse-Seminar-Angebot

Dieses Seminar können Sie grundsätzlich auch firmenintern durchführen lassen. So haben Sie die Möglichkeit, auf unternehmensspezifische Probleme einzugehen, eigene Themenschwerpunkte zu setzen und eine effektivere Umsetzung des Seminarstoffes in Ihren betrieblichen Ablauf zu ermöglichen. Das Inhouse-Leistungsangebot gibt Ihnen einen Überblick über Kosten und Leistungen sowie die Möglichkeit einer Inhouse-Seminar-Anfrage.

Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten der Unterstützung und finanziellen Förderung beruflicher Weiterbildung. Die Seite arbeitsagentur.de (externer Link) bietet eine Übersicht der verschiedenen bundesweiten sowie länderspezifischen Fördermöglichkeiten.

Newsletter

Stets aktuell informiert mit unserem Seminar-Newsletter. Jetzt eintragen!